Siegener-Zeitung vom 18.12.2020

sz Siegen. Der Lions Club Siegen-Krönchen hat sich im Corona-Jahr eine besondere Aktion für Kinder, Familien und Personal der Intensivstation 2 in der DRK-Kinderklinik überlegt.

Am 5. Dezember brachte der Nikolaus aus Schneider´s Bäckerei lecker gefüllte Filz-Stiefel vorbei, um Kinderherzen höher schlagen zu lassen, die diesen Tag im Krankenhaus verbringen mussten.

Gleichzeitig übernahm der Club die Kosten für die Anschaffung eines HEPA 14-Luftfilters, um den Sozial- und Essrau des Personals weitgehend von Coronaviren frei zu halten. „Diese Maßnahme soll dazu dienen das Übertragungsrisiko von Covid-19 auch unter dem Personal im Bereich der Intensivstation 2 zu minimieren“, so Dr. Markus Pingel von der DRK-Kinderklinik. Für Familien bedeutet der Krankenhausaufenthalt eines Kindes generell eine enorme Belastung, hinzu kommen die derzeitigen Besuchsregeln und Auflagen aufgrund der Pandemie. Dies alles erschwert das wichtige Beisammensein der Familien, um den Genesungsprozess ihres kranken Kindes zu unterstützen. „Dieser Situation möchten wir als Club begegnen, mit der sinnvollen Investition in einen Luftfilter, den Nikolaus- Stiefeln und drittens mit der „dm- Wunschbaum Aktion“ vor Weihnachten, erklärt Heribert Kellnhofer, amtierender Präsident der Krönchen-Lions.

Zum Weihnachtsfest sollen kleine Geschenke an Eltern und Kinder verteilt werden, die die Feiertage im Krankenhaus verbringen müssen. „Gemeinsam möchten wir zeigen, ihr seid nicht allein, wir denken an euch“, sagt Heribert Kellnhofer. Viele Siegener haben sich bereits mit der Wunschbaum-Aktion solidarisch gezeigt und die wertvollen Päckchen mit einem geringen Obolus gekauft. Aufgefüllt wird der Baum noch bis zum 19. Dezember.